Wettfahrtgemeinschaft Dümmer in ruhigem Fahrwasser

Am 17. November fand in der SVH die diesjährige Delegiertenversammlung der Wettfahrtgemeinschaft Dümmer statt. Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Jens Dannhus wurde die 19 Punkte umfassende Tagesordnung abgearbeitet. Diese Tagesordnung orientiert sich an den Festlegungen der im letzten Jahr beschlossenen neuen Satzung. Durch diese zwischenzeitlich im Vereinsregister eingetragenen Änderungen hat die Wettfahrtgemeinschaft vom Finanzamt Sulingen einen Feststellungsbescheid erhalten. Dies berechtigt den Verein, steuerlich abzugsfähige Zuwendungen (Spenden) zu empfangen.

Die Mitglieder des Vorstands berichteten über die vielfältigen Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres. Neben den üblichen Traditionsregatten, die über die verschiedenen Mitgliedsvereine ausgerichtet wurden, waren die Ausrichtung von 6 Meisterschaften sicherlich die Höhepunkte der Segelsaison 2018. Leider mussten zum Saisonende ab Anfang September alle Regatten aufgrund des zu geringen Wasserstands in Folge des Jahrhundertsommers abgesagt werden.

Vorstand der WG Dümmer von links: Hans-Wilhelm Arendholz, Hanno Baumann, Jens Dannhus, , Jens Schröder, Jörg Menke, Eike Lauszus

Die finanzielle Situation des Vereins hat sich positiv entwickelt. Dies sind den im Vergleich zu den Vorjahren geringeren Reparaturkosten zu verdanken. Hier zahlen sich die in den Vorjahren getätigten Investitionen merkbar aus.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Jens Dannhus wurde für weitere zwei Jahre zum 1. Vorsitzenden gewählt, Hanno Baumann verbleibt im Amt des Sportwartes und Hans-Wilhelm Arendholz als Schriftwart.

Abschließend wurden unter dem Punkt Verschiedenes diverse Themen diskutiert. Hier ging es u.a. um eine Stellungnahme zum Kitesurfpiloten am Dümmer, die Nutzung von Manage2Sail als Melde- und Auswertungsprogramm, der Bericht der Yardstickkommission, einem Antrag auf Winterbefahrung für Leistungssegler. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Bericht von Wilhelm Beckmann aus dem Dümmerbeirat.