Langzeitregatta 2012 – Nachtfahrt durch die Sonne!

Wer diese Veranstaltung noch nicht mitgemacht hat, ist kein richtiger Dümmersegler. Einmal in die Abenddämmerung hineinsegeln, den Untergang der Sonne neben dem Fernsehturm der Dammer Berge zu beobachten, einmal den Dümmer in seiner Stille der Nacht genießen, einmal durch das Schwarze die Morgenröte empfangen, das ist allemal die Strapazen einer durchwachten Nacht wert.

Um den Reiz zu vergrößern, findet alles auch noch unter vielen Seglern statt. Nachts sind die Boote nur an den verschiedenen Beleuchtungen zu erkennen, Lichter gleiten über das Wasser, man ahnt nur, wo die Boote lang fahren. Dann das erste Gold der Morgensonne, begleitet von den vielfältigen Stimmen der Vögel des Dümmer, der Aufgang der Sonne in all seiner Pracht, wer erlebt das sonst noch in dieser phantastischen Umgebung? Vielleicht ein Morgennebel, vielleicht ein Zuckerbäckerwolkenhimmel, vielleicht ein aus dem schwarz in zartblaue gleitender Himmel, nur wer dabei ist, wird es erfahren!

Da wir über eine gute Sicherungsflotte an Motorbooten verfügen, die Wettfahrtleitung des ausrichtenden SCC über große Erfahrung, kann selbst dem nicht so mit dem Regattageschehen vertrauten Segler diese Langzeitfahrt nur wärmstens ans Herz gelegt werden! Jeder, der die Regeln von Back- und Steuerbord und die von Lee und Luv kennt – und das sind ja alle, die nach der DStMVO auf dem Dümmer segeln, hat ausreichende Kenntnisse, um an dieser lehrreichen Regatta teilzunehmen.

Und dann erst die Befriedigung am Morgen des 1. Juli um 07.00 Uhr, wenn man es geschafft hat, 12 Stunden und 5 Minuten an einer Wettfahrt auf dem Dümmer teilgenommen zu haben, das gemeinsame Frühstück in der Hafenatmosphäre zu genießen, über die Abenteuer der Segelei zu reden. Ein einmaliges Erlebnis, zu dem Jung und Alt gemeinsam aufgerufen sind.

Hier alle Infos und die Online-Meldemöglichkeit zur Langzeitregatta

Wilhelm Beckmann 1. Vors. der WGD